Wassersportverein "Hanse-Kogge" e.V.

Unser Verein stellt sich vor!

Unser Wassersportverein "Hanse - Kogge" e. V. Bremen blickt auf eine lange Vergangenheit zurück. Bereits unsere Vorgängervereine starteten 1921 als Kanuten mit dem Wassersport. Es gab über Jahrzehnte immer wieder eine Vielzahl von Gemeinsamkeiten mit anderen Wassersportvereinen. Man arbeitete und feierte viel gemeinsam und so wuchsen die verschiedenen Vereine zusammen. Dieses führte zu so manchem Zusammenschluss und mancher Neugründung.

Aus dem letzten Zusammenschluss der Vereine „Bremer Kogge“ und der Abteilung Weser des Kanu-Club „Hanseat“ im Jahre 1981 ist dann schließlich der Wassersportverein "Hanse - Kogge" e. V. Bremen hervorgegangen.

Der Durchstich zur Weser machte es bereits 1971 möglich, dass unser Korbhaussee der ideale Ausgangspunkt für den aktiven Wassersport mit größeren Segel- und Motorbooten wurde. Ruhig gelegen, aber doch Zentral mitten in Bremen angesiedelt, ist unser Verein der ideale Ausgangspunkt für den aktiven Wasserport Menschen jeglichen Alters.

Derzeitig haben wir über 130 aktive Mitglieder, die mit ihren Schiffen sowohl auf den Flüssen der Umgebung als auch in Europa anzutreffen sind. Viele Mitglieder nennen sowohl die Nord- als auch die Ostsee ihr Revier und unser Vereinsstandar wird gerne auch fern vom Heimathafen Bremen gezeigt.


Es hat sich im laufe der Jahre natürlich vieles verändert…

Aber eins ist immer geblieben…

Die Liebe zum Wassersport !

Aktuelle Vereinsnachrichten (Aus dem Sportschipper 7/2019)

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des WHK, die Urlaubszeit beginnt und möge der Wettergott Rasmus uns wieder so einen tollen Sommer wie letztes Jahr bescheren. Nach der Sommerpause ist dann am 05. September unsere nächste Bürostunde zwischen 17:00-18:00 Uhr im Vereinsheim, hier könnt ihr mit unserem Vorstand eure Anliegen besprechen. Da der Redaktionsschluss der Juni Ausgabe zu früh war, hier noch mal ein ausführlicher Bericht unserer ersten Gemeinschaftsfahrt. Bei trockenem Wetter sind wir am Freitag mit 12 Booten in der Kogge gestartet. Bei Ankunft in Hasenbüren hat uns das Team der Harmonia um Alex Cordes mit reichhaltigem Grillbuffet und Begrüßungscocktail verwöhnt. 32 Leute haben sie satt bekommen. Anschließend wurde im Zelt noch das ein oder andere Kaltgetränk weggezischt. Die Harmonia bedankt sich bei allen Sponsoren für die Unterstützung. Am Samstag ging es um 13 Uhr mit dem Kutter und einem Schlauchboot bei bestem Wetter die Ochtum rauf nach Spille. 30 hungrige Skipper und 4 Hunde wollten satt werden. Das Team Spille hat alle Erwartungen erfüllt und alle satt bekommen. Der Abend klang mit Werder und gemütlichem Beisammensein im Harmonia Festzelt aus. Am Sonntag um 12 Uhr ging es Richtung Heimat. Unserem Torsten gilt ein besonderer Dank für die tolle Organisation. In der Jugendabteilung geht es auch in den Sommerferien munter zu. In diesem Jahr findet in den Ferien das Training gemeinsam mit dem OSV für alle Gruppen Mittwochs von 17-19.15 Uhr statt. Wir bitten alle darum, den Kran/Slip Mittwochs zu gewohnten Zeiten auch in den Ferien weiterhin frei zu halten. Die Lepus wurde sandgestrahlt und wird nun wieder neu aufgebaut. Unser Trainerboot Masuren wurde ja gekidnappt, das Boot ist wieder da, der Motor aber leider weiterhin weg. Da unsere Jugend für das Training unbedingt wieder einen stärkeren Motor benötigt (sie können momentan immer nur 4-6 Optis mitnehmen), freuen wir uns bereits mit ersten Spenden für einen neuen Motor unterstützt worden zu sein und bitten um weitere Spenden. Wenn auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 20. Juni 2019 beschlossen wird, das die Hallendächer saniert werden, wird die Fertigstellung/Ausführung der Arbeiten im Juli/August beginnen. Aufgrund des Asbestabrisses der alten Hallendächer müssen dann die Hallenplätze aufgeräumt werden und alles nicht mehr benötigte Material sollte entsorgt werden. Alle in der Halle verbleibenden Sachen und Schränke müssen bis zum Boden mit einer Plane abgedeckt werden, die Plane muss im unteren Bereich mit einer Leine oder mit Klebeband eng an den Sachen festgebunden werden da die Halle nach der Neueindeckung wegen der Asbestrückstände eventuell mit Wasser ausgespritzt werden muss. Alles was nicht abgedeckt ist muss wegen der Asbestbelastung entsorgt werden, egal ob es noch gebraucht wird oder welchen Wert es hat. Es liegt hier an euch eure Sachen zu sichern ! Alle Boote und Trailer müssen fahrbereit sein, sorgt bitte dafür das die Boote nicht aufgebockt sind und die Trailer in Ordnung sind. Sollten dem Verein für das wegräumen von privaten Sachen oder das instandsetzen oder abbocken von Trailern und Booten Kosten entstehen werden diese dem jeweiligen Mitglied in Rechnung gestellt. Sollten Hallenlieger nicht auf der außerordentlichen Versammlung anwesend sein, informiert Euch bitte rechtzeitig damit hinterher keine Schäden an euren Sachen entstehen. Hier nochmal eine wichtige Info für alle Autofahrer auf unserem Vereinsgelände, bitte parkt nicht vor den Hallentoren (wir müssen an unsere Zugmaschinen und Arbeitsgeräte kommen) sondern nur auf unseren ausreichend zur Verfügung stehenden Parkplätzen. Außerdem bitten wir alle Mitglieder nach verlassen der Halle die Türen und Tore zu schließen. Da Hallenplätze insbesondere für große Schiffe knapp werden, und wir die Infos brauchen damit sie berücksichtigt werden können, meldet bitte neue Boote oder Abmeldungen für die Hallen bis spätestens 31. August 2019 bei unserem Hallenwart Patrik an. Leider gibt es einen Trauerfall im Verein. Unser langjähriges Mitglied Marie-Luise Möhlenkamp ist am 27. Mai 2019 von uns gegangen. Wir trauern mit den Angehörigen und werden Marie-Luise immer in unseren Gedanken behalten. Wir wünschen allen einen tollen Urlaub, viel Vergnügen auf dem Wasser und schöne Stunden in unserem schwimmenden Vereinsheim.

Vereinskalender