Verhalten zu Corona-Zeiten im Verein - Bitte hier klicken

Hallo zusammen, der Sommer hat seinen Höhepunkt erreicht und hoffentlich beschert uns das Wetter eine tolle Bootsaison. Unsere Duschen sind wieder geöffnet. Bitte die Duschen und WC-Räume nur mit max. 2 Personen zur Zeit benutzen, die Abstände einhalten und die bereitgestellten Desinfektionsmittel verwenden. So langsam kommt die Normalität zurück. Bisher sind wir von den Auswirkungen des Corona-Virus im Verein verschont geblieben. Damit das so bleibt haltet euch bitte im Verein, besonders in der kleinen Kogge, weiterhin an die Auflagen damit wir alle gesund bleiben und gemeinsam noch eine schöne Wassersportsaison haben. Nach der Sommerpause ist dann am 03. September unsere nächste Bürostunde zwischen 17:00-18:00 Uhr im großen Vereinsheim, hier könnt ihr mit unserem Vorstand eure Anliegen besprechen. Am 12. September ist dann schon der festgelegte Termin für unsere traditionelle Lampionfahrt mit anschließender Feier. Ob und wie wir das Lampionfest organisieren und durchführen können ist noch offen. Das fahren auf der Weser mit unseren bunt beleucheten Booten dürfte kein Problem darstellen. Das anschließende Fest mit Grillen auf dem Dreieck wird etwas schwieriger zu organisieren sein, wir müssen eventuelle weitere Lockerungen hinsichtlich Feiern und Gastronomie abwarten und versuchen eine Lösung zu finden. Wir werden euch rechtzeitig über einen Aushang im Schaukasten informieren. Die Jugendgruppe wird auch in diesem Jahr wieder (teilweise) den Trainingsbetrieb in den Ferien aufrecht erhalten, wir Informieren jeweils via WhatsApp und Sms. Nach den Ferien sind es dann auch nur noch ein paar Wochen bis zu unserer Reise nach Pepelow zum Surfen mit dem OSV. Es gibt noch zwei Nachrrückerplätze, bei Interesse bitte bei Anne melden. Leider hat Arcelor Mittal unsere schöne Harmonia in Hasenbüren verschmutzt, wir hoffen allerdings auf eine kleine Wiedergutmachung für den Reinigungsaufwand zu Gunsten der Jugendkasse. Vielen Dank an Jimmy für die Koordination. Ein herzliches Dankeschön geht auch an Manni und Marc, für die Nutzung der Tatütata während des Trainings am Mittwoch. Dank der Coronalockerungen können wir hier nun wieder mit der ganzen Gruppe gemeinsam Trainieren. Hier noch mal wieder der Hinweis, das Hallenplätze insbesondere für große Schiffe knapp werden, und wir die Infos brauchen damit sie berücksichtigt werden können. Meldet bitte neue Boote oder Abmeldungen für die Hallen bis spätestens 31. August 2020 bei unserem Hallenwart Patrik an. Es haben sich als Anwärter Philipp Natter und Dieter Rzondkawski mit Maike auf der Vorstands-Beiratssitzung vorgestellt. Wir heißen sie herzlich willkommen und hoffen das sie sich bei uns gut in unser Vereinsleben integrieren und wohl fühlen werden. Wir wünschen allen viel Vergnügen auf dem Wasser und schöne Stunden in unserem schwimmenden Vereinsheim.